Abschlussfeier 2022

Well done“ – mit diesen Worten begrüßte Konrektor Markus Zengerle die diesjährigen Absolventinnen und Absolventen der Donau-Realschule Lauingen. Daneben hieß der stellvertretende Schulleiter die Familien der Jugendlichen und die zahlreich erschienen Ehrengäste herzlich willkommen.  Den Abschlussschülerinnen und -schülern gratulierte er zu ihrem großartigen Erfolg und gab ihnen einen Spruch des Theologen Rainer Haak mit auf ihren Lebensweg: „Wer nicht bereit ist, ein Leben lang zu lernen, hat das Wichtigste nicht gelernt.“

Danach begeisterte Emily Henle (10c) das Publikum mit ihrem professionell interpretierten Balletttanz „Last fight“ – die Jugendlichen hatten ja schließlich ihren „letzten Kampf“, die Abschlussprüfung, gewonnen. Glückwünsche überbrachte ebenfalls die Bürgermeisterin der Stadt Lauingen, Katja Müller. Sie dankte den Absolventinnen und Absolventen dafür, in einer schweren Zeit bis an ihre Belastungsgrenzen gegangen zu sein. Nun sei es an der Zeit, den Vorwärtsgang einzulegen und durchzustarten. Für den neuen Landrat Markus Müller war es hingegen der erste Besuch an der Donau-Realschule. Er sprach den Schülerinnen und Schülern ein großes Lob für ihre Leistungen aus. Die jungen Menschen könnten stolz auf sich sein, denn als Fachkräfte hätten sie eine wesentliche Bedeutung für die Zukunft. Mit dem Song „See U Again“, der vom Schulchor gefühlvoll vorgetragen wurde, kam ein Hauch von Wehmut auf, aber ebenso die Hoffnung auf ein baldiges Wiedersehen.

Dass die Absolventinnen und Absolventen mit ihrem Abschluss eine Verpflichtung erworben hätten, betonte Elternbeiratsvorsitzende Katja Zöschinger in ihrer Ansprache. Es liege jetzt an ihnen, die Welt besser zu machen und die Zukunft in die Hand zu nehmen. Anschließend bedankte sich Schülersprecherin Emily Henle in ihrer emotionalen Rede bei den Familien, Lehrern und der gesamten Schulgemeinschaft, die die Zehntklässler so tatkräftig unterstützt hätten, sehr herzlich. Eine besondere Auszeichnung gab sie an Rektor Peter Hüttl weiter: Dieser habe in seinem ersten Jahr als Schulleiter den „Härtetest“ bestanden und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit ermöglicht. Von Peter Hüttl gab es im Anschluss daran zunächst ein großes Lob an Smallband und Schulchor, die unter der Leitung von Ingrid Menzel und Stefanie Seitz die Veranstaltung mit bekannten Melodien von Abba, „Nessaja“ oder „Sway“ musikalisch festlich umrahmten. In seiner Ansprache erklärte der Schulleiter, welche Bedeutung die „Mittleren Reife“ für ihn habe: Es gehe nicht nur um Noten und Wissen, sondern ebenso um charakterliche Reife, gutes Benehmen, kritisches Denken und Eigenverantwortung. In den Prüfungen hätten die Jugendlichen ihr fachliches Können gezeigt – in 22 Zeugnissen stehe eine Eins vor dem Komma. Als selbstständige und positiv denkende Persönlichkeiten sollten sie sich jetzt in die Gesellschaft einbringen – ohne Angst vor Fehlern zu haben.

Nachfolgend durften die Abschlussklassen stolz ihre Zeugnisse in Empfang nehmen. Zusätzlich hatte jede Klasse einen Videorückblick gestaltet, der die letzten sechs Schuljahre unterhaltsam revue passieren ließ. Ein musikalischer Höhepunkt dazu war Chopins „Fantasie Impromptu“, die von Son Dinh (10a) virtuos auf dem Flügel gespielt wurde.

Schließlich wurden die Schulbesten geehrt: Lucija Skupnjak (10a) durfte sich über den fantastischen Notenschnitt von 1,0 freuen. Herausragende Ergebnisse hatten auch Emily Henle (10c) mit 1,08 und Pia Lerch (10b) mit 1,09 erzielt. Am Ende wurden zusätzlich die Absolventinnen und Absolventen ausgezeichnet, die sich in besonderem Maße für ihre Schule engagiert hatten – sei es in der Smallband, im Chor, bei den Tutoren/Lerntutoren oder als Schülersprecher. Nach dem offiziellen Teil des Abends rundete ein Büfett mit verschiedenen kulinarischen Highlights, die vom engagierten Küchenteam gezaubert worden waren, die gelungene Veranstaltung ab. Mit dem mitreißendem Stück „Big Fun in the Sun“ wurden die Jugendlichen mit ihren Eltern in einen lauen Sommerabend und in ihren neuen Lebensabschnitt entlassen.

Dagmar Fischer



Donau-Realschule Lauingen
Friedrich-Ebert-Straße 10, 89415 Lauingen, Tel.: 09072/95050, Fax: 09072/950523
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.