Donau-Realschule Lauingen Staatliche Realschule
 Donau-Realschule Lauingen                                Staatliche Realschule

Naturkundliche Exkursion in das Altmühltal

Am Karlsgraben

 

160 Millionen Jahre an einem Tag –

 

vom Urvogel zum Rhein-Main-Donau-Kanal

 

160 Millionen Jahre an einem Tag – unter diesem Motto stand eine naturkundliche Exkursion der Klasse 6c in das Altmühltal. Das erste Ziel war der Karlsgraben in der Nähe von Treuchtlingen, die "fossa carolina". Hier versuchte Karl der Große mit 6000 Arbeitern bereits im Jahr 793 die beiden Flüsse Altmühl und Rezat zu verbinden, um so eine zusammenhängende Wasserstraße durch Europa zu schaffen. Starke Regenfälle ließen das Projekt jedoch scheitern.

Weiter ging`s entlang der Altmühl nach Eichstätt. Unterwegs konnten die Schüler die Felsengruppe der 12 Apostel in der Nähe von Solnhofen bestaunen. Diese Felsformation bildete sich in der Jurazeit in einem tropischen Meer durch das Zusammenwirken von Algen und Schwämmen.

 

Blick auf den Kanal

Unser nächstes Ziel war der Steinbruch am Blumenberg in der Nähe von Eichstätt. Nach einer kurzen Einführung durch den Steinbruchbesitzer über die Entstehung der Fossilien durften die Schüler selbst nach Fossilien suchen. Leider war die Ausbeute mager.

 

Erklärungen des Steinbruchbesitzers

Fossiliensuche

Steinbruch am Blumenberg

Endlich war Pause. Die Kinder konnten auf eigen Faust Eichstätt erkunden, um Kräfte zu sammeln für die Führung im Juramuseum. Hier konnten sich die Kinder noch einen  interessanten Überblick über die geographische Situation vor 160 Millionen Jahren verschaffen. Zu bestaunen waren zahlreiche Fossilien, vor allem das Highlight des Museums, das Eichstätter Exemplar eines Archaeopteryx.

 

Juramuseum

Verschiedene Exemplare des Archäopteryx

Schließlich erreichten wir das untere Altmühltal. Nach einer kurzen Wanderung erreichten wir die Klausenhöhlen in der Nähe von Essing unweit von Kelheim. In dieser Gegend wurden Funde gemacht, die zeigen, dass hier bereits in der Eiszeit vor 100000 Jahren Menschen gelebt haben.

Aber der Mensch des 20. Jahrhunderts hinterließ Spuren. Die Altmühl wurde hier – gegen heftigen Widerstand von Naturschutzverbänden zum Kanal ausgebaut und das im Jahr 793 von Karl dem Großen begonnene Projekt fand hier seine Vollendung, sehr zum Leidwesen der Natur. Biologen konnten feststellen, dass der Artenreichtum nach dem Kanalbau merklich zurückgegangen ist.

Am Abend gegen 20.00 erreichten wir erschöpft, aber mit vielen neuen Eindrücken wieder unsere Schule, wo die Kinder von ihren Eltern in Empfang genommen wurden.

 

G.Manlik

Holzbrücke bei Essing

Klausenhöhlen

Hier finden Sie uns:

Donau-Realschule Lauingen

Friedrich-Ebert-Straße 10

89415 Lauingen

 

Tel.: 09072/95050

Fax: 09072/950523

E-Mail:

sekretariat@realschule-lauingen.de

 

Anfahrt

Öffnungszeiten des Sekretariats:

7:15 h - 14:00 h

Von 10:30 h – 11:30 h

ist das Sekretariat für den

Parteiverkehr geschlossen.

Neue Seiten:

Die Unterrichtszeiten:

1. Std. 08:00 - 08:45 h

2. Std. 08:45 - 09:30 h

3. Std. 09:30 - 10:15 h

4. Std. 10:35 - 11:20 h

5. Std. 11:20 - 12:05 h

6. Std. 12:05 - 12:50 h

Sie sind seit 26.07.12 Besucher Nr.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Realschule Lauingen