Donau-Realschule Lauingen Staatliche Realschule
 Donau-Realschule Lauingen                                Staatliche Realschule

"Dahoam is dahoam"

Regisseur hält Vortrag an der Donau-Realschule Lauingen

Der aus Weisingen stammende Regisseur der Kultserie „Dahoam is dahoam“ Hannes Spring hielt bei einem Besuch in seiner Heimat einen Vortrag über seine Arbeit vor Schülern der 9. Klasse an der Donau-Realschule Lauingen.

Hannes Spring studierte in München Theaterwissenschaft und Philosophie und interessierte sich schon während seiner Ausbildung für die Arbeit der Medienanstalten. So schrieb er bereits seine Abschlussarbeit über Hörspiele und ist seitdem als freiberuflicher Regisseur tätig. Seinem Faible für Kindersendungen kommt er nach, indem er Serien wie „Löwenzahn“ zusammen mit Peter Lustig drehte oder für KiKa die vorweihnachtlichen Sendungen über Beutolomäus, den Sack des Weihnachtmannes.

Hannes Spring referierte vor den Schülern über seine derzeitige Arbeit am Set der Kultserie „Dahoam is dahoam“, die er seit 2013 parallel mit vier weiteren Regisseuren leistet. Gedreht wird auf dem Gelände einer alten Pappenfabrik in der Nähe von Dachau, die die Kulisse des fiktiven Dorfes „Landsing“ bildet, wobei der Großteil der Gebäude nur als Fassaden existiert. Der Regisseur erklärte die Herkunft des Unterhaltungsformats „Soap-Opera“, das seinen Ursprung in der amerikanischen Waschmittelwerbung hat. Ebenso erfuhren die interessierten Zuhörer, dass jede Folge aus drei trivialen Handlungssträngen besteht, nämlich aus einer Haupthandlung, die sich als Bogen über einen längere Zeitraum erstreckt, einer B- Handlung, die als „Nebenschauplatz“ in vier bis fünf Folgen zum Thema wird, sowie einem Comedy-Strang, der als lustiger Gag meist nur in einer Episode aufgegriffen wird. Jede Folge endet mit einem „Cliffhanger“, was bedeutet, dass die Handlung an einer spannenden Stelle abbricht, damit der Fernsehzuschauer auf die nächste Episode schon gespannt ist. Das Ensemble von „Dahoam is dahoam“ besteht aus einer festen Gruppe von Schauspielern, die die Hauptbewohner des Dorfes „Lansing“ spielen, sowie einer größeren Zahl von Darstellern, die nur kurze Zeit in „Lansing“ verbringen und sich dann aus der Handlung wieder verabschieden. Die Produktion einer Staffel dauere vom Aufschreiben der ersten Idee bis zur Ausstrahlung der ersten Episode ungefähr drei Monate, so der Regisseur.

Die Serie „Dahoam is dahoam“ wird seit 2007 vom Bayerischen Rundfunk produziert und erfreut sich unter den Zuschauern großer Beliebtheit. Da sich das Fernsehverhalten der jüngeren Generation inzwischen deutlich verändert habe, so Spring, habe der BR die Folgen der Serie in seine Mediathek aufgenommen, wo sie bereits eine Woche vor ihrer Ausstrahlung im Fernsehen abgerufen werden können. Die Beliebtheit der Kultserie werde auch daran deutlich, dass zum jährlich stattfindenden Fanfest bis zu 14.000 Besucher nach „Lansing“ kommen.

B. Spring

Hier finden Sie uns:

Donau-Realschule Lauingen

Friedrich-Ebert-Straße 10

89415 Lauingen

 

Tel.: 09072/95050

Fax: 09072/950523

E-Mail:

sekretariat@realschule-lauingen.de

 

Anfahrt

Öffnungszeiten des Sekretariats:

7:15 h - 14:00 h

Von 10:30 h – 11:30 h

ist das Sekretariat für den

Parteiverkehr geschlossen.

Neue Seiten:

Die Unterrichtszeiten:

1. Std. 08:00 - 08:45 h

2. Std. 08:45 - 09:30 h

3. Std. 09:30 - 10:15 h

4. Std. 10:35 - 11:20 h

5. Std. 11:20 - 12:05 h

6. Std. 12:05 - 12:50 h

Sie sind seit 26.07.12 Besucher Nr.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Realschule Lauingen