Donau-Realschule Lauingen Staatliche Realschule
 Donau-Realschule Lauingen                                Staatliche Realschule

Die Schlacht von 1704

Exkursion der Klasse 8c zum Höchstädter Schloss

Europa und die frühneuzeitliche Staatenbildung nimmt im Geschichtslehrplan der 8. Jahrgangsstufe einen breiten Raum ein. Ein zentraler Punkt ist dabei der Absolutismus unter Ludwig XIV. und die Erweiterung der französischen Hegemonie in Europa. Was diese Lehrplaninhalte konkret mit unserer Heimat zu tun haben, erfuhren die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8c während ihrer Exkursion zum Schloss Höchstädt.

Gleich zu Beginn wurden die Jugendlichen im Schlosshof von Fr. Dr. Vonhof-Habermayr als ehemalige "Pfalz-Neuburger" begrüßt, da Lauingen früher zum Herrschaftsbereich der Pfalzgrafen von Neuburg gehörte. Danach erhielten unsere Achtklässler einige Informationen zur Entstehungsgeschichte des Schlosses, das als Witwensitz für Herzogin Anna erbaut worden war.

Am Anfang des Rundgangs erfuhren unsere Schülerinnen und Schüler zunächst etwas über die Menschen, die im Schloss gefangen gehalten wurden. Interessant waren v.a. die eingeritzten Wörter und Bilder an den Wänden, die von den Häftlingen hinterlassen worden waren  (Im Bild oben z.B. die Inschrift eines Dillinger Zimmermannes).

Wie es zum Spanischen Erbfolgekrieg und damit zur Schlacht von Höchstädt im Jahre 1704 kam, erklärte Frau Dr. Vonhof-Habermayr sehr anschaulich anhand der vielen Bilder von europäischen Herrschern (hier im Bild: Ludwig XIV. und sein Enkel, Philipp von Anjou).Sie führte unseren Jugendlichen dabei die vielfältigen familiären Verbindungen innerhalb der Herrscherhäuser und die damit verknüpften Erbansprüche auf unterhaltsame Art und Weise vor Augen.

Wie kompliziert das Schießen und das Nachladen der Waffen während der Schlacht war, wurde den Jugendlichen anhand einiger erhalten gebliebener Originalwaffen erläutert.

Als recht eindrucksvoll erwiesen sich außerdem die lebensgroßen Soldatenfiguren, an denen man die Uniformen, die während der Schlacht getragen wurden, genauer betrachten konnte.

Durch eine Simulation konnten die Jugendlichen außerdem die genauen Truppen-bewegungen vor und während der Schlacht mitverfolgen.

Wieviel Leid die Schlacht von Höchstädt für die Soldaten, aber auch für die ansässige Bevölkerung mit sich gebracht hat, lässt sich anhand des Berichts eines Zeugen, der ein Jahr später vor Ort war, nachvollziehen.

Am Ende unserer Führung machte Fr. Dr. Vonhof-Habermayr die Jugendlichen auf John Churchill, den 1. Duke of Marlborough, einen Ahnherrn des berühmten Winston Churchill, aufmerksam. Als Belohnung für seinen Sieg bei Höchstädt hatte er von der Königin ein Schloss geschenkt bekommen, das noch heute als "Blenheim Palace" an den Ort Blindheim und an die Schlacht von Höchstädt erinnert.

Am Ende erhielten die Jugenlichen noch einen kurzen Einblick in die ebenfalls sehr sehenswerte Fayencen-Ausstellung im Schloss.

Nach einem Besuch in der Eisdiele und der Rückfahrt mit dem Zug wurde auf vielfachen Wunsch noch gemeinsam der Schimmelturm bestiegen, von wo aus unsere Achtklässler einen wunderschönen Ausblick über die Dächer von Lauingen und das Donautal genießen konnten.

 

Dagmar Fischer

Hier finden Sie uns:

Donau-Realschule Lauingen

Friedrich-Ebert-Straße 10

89415 Lauingen

 

Tel.: 09072/95050

Fax: 09072/950523

E-Mail:

sekretariat@realschule-lauingen.de

 

Anfahrt

Öffnungszeiten des Sekretariats:

7:15 h - 14:00 h

Von 10:30 h – 11:30 h

ist das Sekretariat für den

Parteiverkehr geschlossen.

Neue Seiten:

Die Unterrichtszeiten:

1. Std. 08:00 - 08:45 h

2. Std. 08:45 - 09:30 h

3. Std. 09:30 - 10:15 h

4. Std. 10:35 - 11:20 h

5. Std. 11:20 - 12:05 h

6. Std. 12:05 - 12:50 h

Sie sind seit 26.07.12 Besucher Nr.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Realschule Lauingen